logo-1.jpg (31874 Byte)

Feuerlöschkraftfahrzeug (FlKfz) (Bw)
- FlKfz 2400 -

(schu) - Das FlKfz 2400 MB LG 315/46 Fahrgestell wurde Ende der fünfziger Jahre von Feuerwehrfahrzeugherstellern Bachert und Metz gefertigt. Die auf Fliegerhorsten, in Depots und auf Truppenübungsplätzen eingesetzten Fahrzeuge besaßen zwei Schnellangriffseinrichtungen mit je 30 m Hochdruckschlauch, die über den eingebauten Löschwassertank (2.400 l) versorgt wurden. Der Bordvorrat an Schaummitteln betrug 250 l. Einen nahezu identischen Aufbau besaßen die ebenfalls in der zweiten Hälfte der fünfziger Jahre beschafften Trockenlöschfahrzeuge TroLF 1500 der Fa. Graf aus Elze. Sie führten jedoch anstelle von Schaummittel und Löschwasser in zwei Druckbehältern jeweils 750 kg Löschpulver mit sich. Der Löschmitteleinsatz erfolgte ebenfalls über zwei heckseitige Schnellangriffseinrichtungen.

 

Das FlKfz 2400 auf MB LG 315/46 Fahrgestell
(Foto: Uwe Hellmann)

Ein FlKfz 2400, dass zum Zeitpunkt der Aufnahme bereits a.D. gestellt war
(Foto: Frank Diepers)

Die TroLF 1500 wurden in den siebziger Jahren zu Tanklöschfahrzeugen TLF 2400 umgerüstet. Zur Verlängerung der Nutzungsdauer des Feuerlöschaufbaus setzte man die Aufbauten 1984 auf Daimler-Benz Fahrgestelle 1017 A um.

| HOME | PANZER | RADFAHRZEUGE | TARNSCHEMEN | GLIEDERUNGEN | NEUHEITEN | UNITED FUN SHOP |

Copyright: Andreas Richter, c/o UNITED-FUN, Invalidenstr. 9, D-31785 Hameln (Germany)